4.6 Barrique-Ausbau


 

  Weinbereitung im Barrique

(Oxhoft)

    Fass-Größen ca. 200 - 230 l
  Voraussetzungen:
  • gesundes Lesegut
  • gut vorgeklärte Moste
  • möglichst neue Fässer mit mittlerer Toastung
  • gute Hefeernährung
  • saubere Endvergärung
    "Toasten" (ausfeuern) eines Fasses
  Arbeitsweise:
  • vorgeklärten Most in Fass füllen, sofort mit Hefe impfen
  • nach Gärung das Fass spundvoll halten, nicht schwefeln
  • für BSA (= biologischer = mikrobieller Säureabbau) Starterkulturen zusetzen, nicht chemisch entsäuern, wöchentlich zwei- bis dreimal Hefe aufrühren
  • späte Schwefelung mit ca. 60 mg/l, vor Füllung nochmals 30 - 50 mg/l
  empfehlenswert:

E.R. Funk, LVWO Weinsberg: "Große Weine aus kleinen Fässern. Weinausbau im Barrique" im Novemberheft (11/2000) von REBE & WEIN, Seite 409 - 411
oder im
Internet